Diesel-Skandal: Wie schmutzig ist das denn?

Den Paderborner Umwelt- und Naturschutzverbänden ist es gelungen, den renommierten Fachmann Dr. Axel Friedrich für einen Vortrag zum Thema Luftschadstoffe (Stickoxide/ Luftreinhalteplan) zu gewinnen.

Die Veranstaltung - mit anschließender Diskussionsrunde - findet am 19.September um 19.30 Uhr

im Hörsaal O1 in der UNI Paderborn

am Pohlweg! statt.

 

Dr. Axel Friedrich gilt weltweit als einer der einflussreichsten Antreiber für einen sauberen, klima- und gesundheitsgerechten Verkehrssektor. Er hat maßgeblich an der Entwicklung von EU-Standards für Emissionen aus Kraftfahrzeugen mitgewirkt.

2006 erhielt er als erster Europäer den „Haagen-Smit Clean Air Award“, eine Art Ritterschlag vom Blauen Umweltengel.
Das weltweit renommierte kalifornische Umweltministerium würdigte mit dieser Auszeichnung das langjährige Engagement Friedrichs
zur Reduzierung der Schadstoff-Emissionen im Straßenverkehr. Axel Friedrich hat in Paderborn in Technischer Chemie promoviert und war später Abteilungsleiter im Umweltbundesamt.

Die Bezirksregierung kündigte bereits im Frühjahr 2015 die Fortschreibung des Paderborner Luftreinhalteplans für Ende 2015 an.
Seit dem ist nichts passiert! Weder sind die Emissionen gesenkt worden, noch Maßnahmen gegen die Verursacher auf den Weg gebracht worden. Sowohl die Verwaltungen als auch die politischen Akteure sitzen das Thema aus – zu Lasten der Menschen und der Umwelt !

Die Veranstaltung wird von den Paderborner Umwelt- und Naturschutzverbänden BUND, Greenpeace, pro grün sowie attac und dem Allgemeinen Deutschen Fahrradclub (ADFC) organisiert.

 

Hier das Plakat zum runterladen:  Dieselskandal-Plakat

Zum Anfang